Home / Darreichungsformen / Bockshornklee Darreichungsformen

Bockshornklee Darreichungsformen

Seit Urzeiten wird Bockshornklee in der Heilkunde genutzt. Während die Menschen früher Pflanzen sammelten, um sie nach Gutdünken zu verwenden, haben wir es heute deutlich leichter. Mittlerweile gibt es Bockshornklee exakt dosiert in verschiedenen Darreichungsformen. Die wertvollsten Bestandteile der Heilpflanze können rückstandsfrei extrahiert werden – heraus kommen die wirkungsvollsten Bestandteile. 

[ad#ad-6]

Bockshornklee gibt es in verschiedenen Darreichungsformen, die hier ausführlich vorgestellt werden. 

Bockshornklee – welche Darreichungsformen gibt es?

Bockshornklee ist eine unscheinbare Pflanze, die hierzulande vereinzelt wächst. Das Sammeln der Samen und die Nutzung der Pflanze an sich lohnt sich nur, wenn sie im eigenen Garten gezielt angebaut wird.

Die Hauptanbaugebiete liegen in Indien, Marokko, Frankreich und vereinzelt sogar in Deutschland. Qualitativ hochwertige Produkte lassen sich leicht erkennen: Sie sind mit Öko-Zertifikaten oder mit Bio-Siegeln ausgezeichnet. Der Begriff “aktivierter Bockshornklee” bedeutet beispielsweise, dass er mikrobiologisch untersucht, gereinigt und thermisch behandelt wurde.

Bockshornklee wird in folgenden Formen angeboten:

  • Bockshornklee Kapseln
  • Bockshornklee Tinktur
  • Bockshornklee Pulver
  • Bockshornklee Öl
  • Bockshornklee Tee
  • Bockshornklee Samen
  • Bockshornklee Blätter

Bockshornklee Kapseln

Bockshornklee Kapseln bieten die einfachste Einnahmeform an. Dabei sollte die vom Hersteller angegebene Tagesdosis nicht überschritten werden.

Kapseln liefern Bockshornklee in konzentrierter Form und schmecken absolut neutral. Denn geschmacklich ist Bockshornklee für die meisten Menschen kein Highlight.

Auf den Seiten “Bockshornklee Kapseln” und Bockshornkleekapseln Vergleich” gibt es viele Informationen rund um Bockshornklee in Kapselform.

Sie können eingenommen werden, um die Milchbildung anzuregen, das Haarwachstum zu fördern, gegen Appetitmangel vorzugehen oder bei Beschwerden mit der Leber. Die Wirkung von Bockshornklee Kapseln setzt nach rund zwei bis vier Monaten ein.

Bockshornklee Tinktur

Bockshornklee Tinktur eignet sich ganz hervorragend, um beispielsweise Abszesse damit zu behandeln.

Aber Tinktur kann auch problemlos für die innere Einnahme genutzt werden. Um Tinktur zu erhalten, wird das Kraut meist mit Alkohol angesetzt, was zudem die lange Haltbarkeit erklärt.

Mittlerweile gibt es auch Bockshornklee Tinkturen ohne Alkohol – beziehungsweise ist dann meist Glycerin enthalten, also der einfachste dreiwertige Alkohol. Nach dem Europäischen Arzneibuch ist es nur dann eine Tinktur, wenn Auszüge mit Ethanol vorhanden sind.

Für Abszesse jedoch ist enthaltenes Ethanol jedoch zugleich eine gute Möglichkeit der Desinfektion, da es sich bei Tinkturen nicht um “normalen” Trinkalkohol handelt, sondern um medizinischen Alkohol.

Bockshornklee Pulver

Aus Bockshornklee Pulver lässt sich Tee zubereiten, auch wenn die Zubereitung etwas Zeit in Anspruch nimmt.

Dazu werden drei knappe Esslöffel mit 250 ml kaltem Wasser angesetzt. Einfach das Bockshornklee Pulver in das Wasser einrühren und für die Dauer von drei Stunden stehen lassen. Auf diesem Weg entsteht ein Sud, der kurz aufgekocht wird. Danach durch ein feines Sieb durchlaufen lassen und warm trinken.

Bockshornklee Öl

Bockshornklee Öl kann bei so einigen Beschwerden helfen, die das Hautbild betreffen. Auch um das Haarwachstum anzuregen, kann Bockshornklee Öl verwendet werden. Im Prinzip kann es auch leicht selbst hergestellt werden, indem man Bockshornklee Pulver mit etwas Öl nach Wahl (Mandel- oder Kokosöl beispielsweise) vermengt und die fertige Mischung verwendet. Im Handel erhältliches Bockshornklee Öl ist hingegen länger haltbar.

Mein empfohlenes Bockshornklee Öl: Bockshornklee ätherisches Öl zu 100 Prozent rein.

Bockshornklee Tee

Wie bereits unter dem Punkt “Bockshornklee Pulver” beschrieben, kann man aus Pulver Tee selbst herstellen – allerdings ist das sehr zeitaufwendig. Alternativ bieten einige Hersteller einen fertigen Tee an, der meist mit weiteren Kräutern bestückt ist.

So beinhaltet beispielsweise mein “Favorit” Fenchel, Anis, Kümmel, Dill, Melisse, Majoran, Basilikum und Bockshornkleesamen. Die meisten Teemischungen werden als “Stilltee” angepriesen, was darauf zurückzuführen ist, dass Bockshornklee gut für die Milchbildung beim Stillen ist. geht es allerdings um die reinen Heilkräfte, die Bockshornklee Tee in reiner Form liefert, dann empfehle ich, sich einen Tee aus Pulver selbst zuzubereiten. Auf der Seite Bockshornklee Tee  gibt es zahlreiche Informationen, auch eine genaue Anleitung zur Zubereitung.

Bockshornklee Samen

Bockshornklee Samen eignen sich ebenfalls dazu, etwaige Beschwerden auf natürlichem Weg in den Griff zu bekommen. So kann man beispielsweise zwei Teelöffel der Bockshornkleesamen in einem Glas Wasser über Nacht einweichen lassen und den Sud am nächsten Morgen abseihen und trinken.

Das wirkt etwa Leberbeschwerden entgegen und kann den Stoffwechsel ankurbeln. Ein weitere Möglichkeit der Verwendung gilt wieder den Abszessen oder Furunkeln. Hierzu werden die Bockshornklee Samen ebenfalls eingeweicht, allerdings mit weniger Wasser, so dass eine breiige Masse entsteht.

Einfach auf den Abszess aufbringen und mit entsprechendem Verbandsmaterial abdecken. Alternativ kann man den Samen natürlich auch keimen lassen und erhält so feine Sprossen – oder gar seine eigene Bockshornklee Pflanze.

Bockshornklee Blätter

Die Blätter der Bockshornkleepflanze verfeinern beispielsweise deinen Salat – zumindest bei dem Personenkreis, der den eigenwilligen Geschmack des Bockshornklee mag. Ansonsten lässt sich auch aus den Blättern ein Tee zubereiten oder sie bringen als Gewürz orientalischen Pfiff in die Küche.

Fazit zur Darreichungsform Bockshornklee

[ad#ad-6]

Wer sanfte Hilfestellung für sich und seine Befindlichkeiten anstrebt, findet mit den verschiedenen Darreichungsformen des Bockshornklee sicherlich das passende Produkt. Allerdings gilt auch beim Bockshornklee das Gleiche wie bei allen Naturprodukten – eine einmalige Einnahme bringt nichts. So dauert es beispielsweise beim Haarausfall schon mal drei Monate, bis sich erste Erfolge zeigen können.

Bockshornklee Darreichungsformen
5 (100%) 1 vote

Lesen Sie auch:

Bockshornklee – wahre Worte alter Heilkundiger

Inhaltsverzeichnis1 Bockshornklee und der Kaiser von China1.1 Die Reise einer Pflanze1.2 Pflanzenanbau nach Anweisung1.3 Die …