Home / Anwendung / Natürliche Mittel gegen Haarausfall

Natürliche Mittel gegen Haarausfall

Viele Menschen auf der Welt und in Deutschland haben mit stetigem Haarausfall zu kämpfen, suchen nach einer Lösung und werden dann im Drogeriemarkt fündig. Es gibt zahlreiche Shampoos und andere Mittel gegen das Problem, doch die sind alle auch nicht billig und man weiß nie, ob die wirklich alle so richtig helfen. Doch was viele nicht wissen, Sie können auch natürliche Dinge und Hausmittel benutzen, um der Problematik der Haare vorzubeugen. Im Folgenden werde ich Ihnen verschiedene Möglichkeiten aufzeigen und letztendlich zu einem Fazit kommen. Ich hoffe ich kann ein wenig Aufklärung für Sie betreiben!

Generelle Ursachen der Problematik

Es gibt viele verschiedene Möglichkeiten, warum Sie plötzlich einen Ausfall des Haares bekommen können, wie zum Beispiel die genetische Veranlagung. Die meisten Menschen, die einen Vater mit einer Glatze haben, werden später auch keine Haare mehr auf dem Kopf haben, das ist Fakt. Auch ungesunde Genussmittel können verheerende Folgen mit sich bringen, denn Zigaretten und Alkohol wirken sich negativ auf den Organismus im Körper aus, sodass Nährstoffe nicht mehr gut aufgenommen werden können und der Ausfall der Haare beginnt.

Des Weiteren können die Psyche und ein immer größer werdender Stress, Krankheiten, Medikamente, Störungen der Durchblutung und Mangelzustände für den Haarausfall verantwortlich sein. Unter Mangelzuständen versteht man einen Mangel an Eisen, Vitaminen, Nährstoffen und Mineralstoffen. Die Mangelzustände können durch eine einseitige Ernährung entstehen und schwere Folgen für Sie haben, nicht nur in Sachen Haarproblematik.

Bockshornklee als Wundermittel

Eine alternative zu den chemischen Möglichkeiten gegen den Ausfall des Haares ist das natürliche Bockshornklee. Wahrscheinlich werden Sie sich jetzt fragen, was das denn sein soll und ich werde es Ihnen kurz erklären. Es ist eine Pflanzenart, die schon seit Jahrtausenden benutzt wird, um dem Problem vorzubeugen und gepflegtes Haar zu besitzen. Schon 2006 wurde vom proDERM Institut mit Sitz in Hamburg in einer Studie bewiesen, dass die Pflanze effizient gegen den Ausfall hilft.

Dies hat leider niemand richtig mitbekommen, da die Pharmaindustrie selbstverständlich ihre Produkte verkaufen möchte und nicht zulassen möchte, dass die ganze Welt erfährt, dass es ein Mittel in der Natur gibt, das genauso gut hilft wie die Chemie. Wenn Sie sich entscheiden, Bockshornklee als Wundermittel zu benutzen, müssen Sie wissen, dass es verschiedene Möglichkeiten gibt, um es einzusetzen. Entweder Sie schlucken Kapseln oder Sie mischen ein Pulver der Pflanze mit Wasser und tragen es für 30 Minuten auf der Kopfhaut auf. Beide Möglichkeiten helfen nachweislich, wobei das Einnehmen von Tabletten erfolgreicher sein soll.

CBD Öl gegen Haarausfall?

Das CBD Öl ist zwar nicht unbedingt ein weiteres Hausmittel gegen Haarausfall, da man es eigentlich nicht im Haus hat, jedoch hilft es sehr gut gegen das Problem. CBD Öl hat im Gegensatz zu dem Marihuana Öl keine berauschenden Nebeneffekte und Sie können es unbesorgt zu sich nehmen. Es wird in der Medizin vielfältig eingesetzt und außerdem ist die Wirksamkeit anhand von Studien bewiesen. CBD Öl gegen Haarausfall kann also genauso wie Bockshornklee dem Haarausfall etwas entgegen wirken. Wunder sind aber wahrscheinlich nicht zu erwarten.

Weitere Hausmittel gegen Haarausfall

Ein weiteres Hausmittel gegen Haarausfall ist das Öl, wie zum Beispiel das Amla Öl, das Arganöl oder auch das Distelöl. Die Verwendung dieser Öle ist sehr einfach und bei allen gleich, wodurch Sie empfehlenswert für Leute sind, die kaum Zeit haben und dauerhaft arbeiten müssen. Das Öl müssen Sie nur auf die Kopfhaut auftragen, und etwa eine Minute einwirken lassen.

Ein weiteres und auch das letzte Hausmittel gegen Haarausfall, das ich Ihnen vorstellen werde, ist Aloe Vera. Diese Heilpflanze hat wohl fast jeder von Ihnen zu Hause, wodurch sie auch so populär ist und immer mehr gegen den Haarausfall benutzt wird. Das Hausmittel gegen Haarausfall müssen Sie nur dreimal pro Woche auftragen.

Wie Sie sehen, gibt es zahlreiche Alternativen zur Chemie, die Ihre Probleme der Haare lösen können und ich kann Ihnen nur empfehlen, einmal ein natürliches Mittel auszuprobieren, damit Sie sehen, dass es genauso hilft.

Natürliche Mittel gegen Haarausfall
5 (100%) 1 vote

Lesen Sie auch:

Bockshornklee gegen übermäßiges Schwitzen

Inhaltsverzeichnis1 Warum wir überhaupt schwitzen1.0.1 Meine Empfehlung:1.1 Starkes Schwitzen1.2 Hyperhidrose – kurze Erklärung1.2.1 Fokale Hyperhidrose1.2.2 …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.